Zweiphasen Ausbildung


Der Führerausweis auf Probe erhalten alle Personen, die ab dem 1. Dezember 2005 die Fahrausbildung in der Kategorie B oder Kategorie A absolvieren wollen und nicht bereits im Besitz eines Führerausweises sind.

Die Probezeit dauert drei Jahre. Wenn während dieser Zeit keine Widerhandlung gegen die Verkehrsvorschrift begangen wird, welche zum Entzug des Führerausweises führt. Ansonsten wird die Probezeit um ein weiteres Jahr verlängert.

Der unbefristete Führerausweis wird erst nach Ablauf der Probezeit und dem nachgewiesenen Besuch der Weiterbildung auf Gesuch hin ausgestellt. Das Gesuch kann frühestens einen Monat vor dem Ablaufdatum des befristeten Führerausweises eingereicht werden.

Die Weiterbildung dauert 16 Stunden auf zwei Tage verteilt.

1. Kurstag:

Die Fähigkeit der Kursteilnehmer soll verbessert werden, gefährliche Verkehrssituationen sollten bereits vor der Entstehung erkannt und vermieden werden.

2. Kurstag:

Das Bewusstsein der Kursteilnehmer soll für die eigenen Fähigkeiten geschärft werden. Der Verkehrssinn optimieren sowie das umweltschonende und partnerschaftliche Fahren weiter entwickeln.